Begegnungschor

Der Begegnungschor versteht sich selbst als Integrationsprojekt für Flüchtlinge, bei dem sich seit Anfang Oktober 2015 Berliner und Geflüchtete treffen, um gemeinsam zu singen und über die Begegnung und den Austausch etwas über die verschiedenen kulturellen Hintergründe der Mitglieder zu lernen.
Weitere Informationen

Kreativ-Team
Ergebnis:

KARUNA

KARUNA kümmert sich um Straßen- und Flüchtlingskinder sowie um von Armut betroffene Familien und hat seit der Gründung 1990 ein breites Spektrum spezialisierter stationärer und ambulanter Angebote an den Schnittstellen der Jugend- und der Suchthilfe und im Bereich der Bildung etabliert.
Der Verein soll perspektivisch in eine solidarische Sozialgenossenschaft überführt werden, um zukünftig stärker auch die Zivilgesellschaft in die Lösung der vielfältigen Aufgaben einzubinden. Dafür müssen Mitglieder geworben werden, die Anteile zeichnen und sich auch ökonomisch einbringen.
KARUNA bat das Nachtschicht-Team um die Entwicklung einer kommunikativen Leitidee, die dabei hilft, dieses Vorhaben erfolgreich umzusetzen.
Weitere Informationen

Kreativ-Team
Ergebnis:

Peerhelper

„Peer Helper – Jugend hilft Jugend“ ist ein Projekt des Nachbarschaftsheim Neukölln, ein Stadtteilzentrum im Kiez rund um den Körnerpark in Berlin-Neukölln. Mit „Peer Helper – Jugend hilft Jugend“ soll eine Bewegung geschaffen werden, die Jugendliche zu sozialem Engagement und Verantwortung motivieren soll. Die Aufgabe des NACHTSCHCHT-Teams war. ein neues Logo und eine Internetpräsenz zu entwickeln, die das Projekt dabei unterstützt, Jugendliche zum Mitmachen zu animieren als auch andere Freizeiteinrichtungen anzusprechen, ähnliche Projekte ins Leben zu rufen.

Kreativ-Team
Ergebnis:

ASB Landesverband Berlin

Der Arbeiter-Samariter-Bund ASB Berlin ist eine Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation und hat mit „Berlin Schockt“ eine Initiative für bessere Hilfe im Herznotfall gestartet. Weil bei einem Herznotfall die ersten Minuten entscheidend sind und schnelle Hilfe – im Idealfall der Einsatz eines Automatisierten Externen Defibrillators (AED, kurz: „Defi“) – Leben retten kann, wurde eine kostenlose App entwickelt, mit der der Weg zum nächsten verfügbaren Defi gefunden werden kann.
Das Kreativteam hat „Berlin Schockt“ mit dem Konzept und Entwurf einer langfristig angelegten Social-Media-Kampagne unterstützt.
Weitere Informationen

Kreativ-Team
Ergebnis:

Trokkenpresse

Die Trokkenpresse ist eine zweimonatlich erscheinende Zeitschrift von d funür Menschen, die Erfahrungen mit dem Alkoholismus haben, sei es als trockene Alkoholiker oder in der Sucht-Hilfe. Die Trokkenpresse will die Betroffenen mit ihren redaktionellen Mitteln dabei unterstützen, trocken zu werden und zufrieden trocken zu bleiben.
Anlässlich ihres 15-jährigen Bestehens im Februar 2016 wünschte sich die Zeitschrift eine Plakataktion, mit der mehr Aufmerksamkeit für das Thema Alkoholismus erzeugt aber auch mehr LeserInnen für die Zeitschrift gewonnen werden können. Die Firma Ströer hat diese Plakate auf 500 Flächen in Berlin kostenfrei gezeigt, die Druckerei Ellerhold pro bono hergestellt.
Weitere Informationen
Dieser zusätzliche Platz für ein Plakat-Projekt wurde gemeinsam mit dem Tagesspiegel vergeben.

Kreativ-Team
Ergebnis:

YouMeWe

YouMeWe ist ein junger Verein, der geflüchtete Kinder und Kinder von hier in gemeinsamen Aktionen zusammenbringt mit dem Ziel, eine Willkommenskultur in Berliner Grundschulen zu etablieren und gleichsam allen neue Bildungschancen zu eröffnen.
Die Projekte des Vereins wie auch sein Auftritt in der Öffentlichkeit stecken noch in den Kinderschuhen. Der Verein braucht eine Komplettbesohlung was das Corporate Design betrifft – angefangen beim Briefpapier und Visitenkarten über die Konzeption und Gestaltung von Flyern und einheitlichem pädagogischem Material bis hin zur Entwicklung von Werbemitteln für seine Auftritte bei Messen, Veranstaltungen und Konferenzen.
Weitere Informationen

Kreativ-Team
Ergebnis:

Ricam Hospiz Stiftung

Die Stiftung begleitet sterbenskranke Menschen und deren Angehörige, wo immer sie leben – zu Hause, im Pflegeheim, im Krankenhaus und im eigenen, stationären Hospiz. Die Arbeit ist darauf ausgerichtet, körperliche und seelische Belastungen zu lindern und ein selbstbestimmtest Leben bis zuletzt zu ermöglichen.
Die Ricam Hospiz Stiftung plant den Aufbau eines ambulanten Hospizzentrums – einer Art Tagesklinik für Menschen, die lebensbedrohlich erkrankt sind und zu Hause leben. Für die Errichtung dieses Zentrums benötigt die Stiftung Spenden und Zustiftungen. Das Kreativteam steht vor der Aufgabe eine Webseite zu entwerfen, die die dafür geplante Kommunikations- und Spendenkampagne unterstützt.
Weitere Informationen

Kreativ-Team
Ergebnis:

Engagiertes NACHTSCHICHT-Team

Resonanz

enorm Magazin zur NACHTSCHICHT: Website

UPJ zur Nachtschicht: Website